Andre LIpka

Kundeninfo: Resilienz und die Zeit nach Corona

Liebe Geschäftsfreunde, Fans, Stellen- und Orientierungssuchende,

wir hoffen, dass es Euch, Euren Verwandten und Freunden, wie auch Euren Kundinnen und Kunden in der nächsten Zeit gut geht und ihr die aktuelle Situation schadlos übersteht.

Neben den aktuellen persönlichen Einschnitten und den daraus resultierenden wirtschaftlichen Fragestellungen, die wir als Unternehmer, Unternehmerinnen, Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen haben, stellt sich uns die Frage: Wie geht es weiter? Wie lange wird es dauern und was kommt noch auf uns zu?

Wir beschäftigen uns schon immer mit den Fragestellungen nach Zukunftsperspektiven, Entwicklungsmöglichkeiten und persönlichen Motivatoren. Allerdings beschränkt sich dies immer auf einen vorstellbaren und konkreten Zeithorizont, in Kombination mit bekannten Variablen. Die aktuelle Situation bedarf einer weiterführenden Betrachtung und Planung.

Wirtschaftlich müssen wir darauf vertrauen, was die Bundesregierung an Maßnahmenpaketen schnürt, damit wir auch diese Phase, wie lange sie auch dauern mag, überstehen. Damit wir alle – ob ohne, mit wenigen oder mit stärkeren Einschnitten – am Ende ohne Totalschaden daraus hervorgehen.

Resilienz ist eine wichtige persönliche Eigenschaft, welche uns schon immer im systemischen Coaching und der Personalauswahl umtreibt. Sie wird beschrieben mit psychischer Widerstandskraft und der Fähigkeit, schwierige bzw. unvorhersehbare Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. Dies zählt, nach unserer Meinung, sowohl für Menschen, wie auch für Organisationen.

Aktuell erkennen wir Unternehmen, die spontan aus dem lokalen Handel ausscheren und einen Onlineshop aufbauen, per Instagram Waren und Dienstleistungen anbieten und dies ganz oft in einem originellen Format. Lebensecht und ohne großes Marketing-Bohei, ohne detaillierte Planung oder zielgruppenkonforme Message. Lebensecht, authentisch und nahbar erleben wir diese Aktionen. Teilweise wirkt das alles etwas spontan, dennoch ist der Kern zu erkennen. Es erfolgt gerade eine digitale Transformation, eine Anpassung, in allen Bereichen, auch dort, wo man es noch nicht vermutet hatte.

Amazon sucht Tausende neue Mitarbeiter, um die Lieferketten in der Distribution aufrecht zu erhalten. Aber, schauen wir doch genauer auf die globalen Player. Es geht um skalierbare Vertriebsprozesse. Es wird einfach mehr von dem bisherigen getan. Eine Innovation findet nicht statt.

In den kleinen und mittelständischen Unternehmensstrukturen steckt mehr abrufbares Know-How, mehr Kreativität, mehr Resilienz. Nutzen Sie als Unternehmerin und Unternehmer dieses Potenzial, um die betrieblichen Prozesse an die aktuelle Situation anzupassen. Fragen Sie Ihre Leute: „Was würdet ihr machen?“ Und binden Sie sie in die Problemstellungen mit ein. Die aktuelle Anpassung wird sicherlich nicht alle Unternehmen auf dem laufenden wirtschaftlichen Level halten können, dennoch kann ein Schock ggf. etwas abgefedert werden.

Wie lange die Zeit mit der #Corona-Pandemie auch dauern wird, wie lange das öffentliche Leben eingeschränkt sein wird, wissen wir nicht, aber es steht fest, dass auch diese Phase irgendwann ein Ende finden wird. Wie der Ausgang für unsere Bevölkerung sein wird, liegt zum großen Teil an unserem Verhalten und dem individuellen Verantwortungsbewusstsein.

Jetzt können wir die Chance nutzen, unsere Geschäftsprozesse zu hinterfragen, neue Konzepte zu entwickeln, von der Situation zu lernen und unsere Fähigkeit zur Resilienz beweisen. Lieber fünf Konzepte in der Schublade, die man nicht braucht, als eine gute Idee passieren zu lassen.

Da wir keine Glaskugel haben, können wir nur grob schätzen, wie es weiterlaufen wird. Gerne kann unserer Einschätzung widersprochen werden, dennoch lohnt die Überlegung.

Aktuell werden die Kapazitäten in den Hörakustikfachgeschäften eingeschränkt. Sei es durch reglementierte Besucheranzahl im Fachgeschäft, durch strikte Terminierung, Betreuung von Kindern oder Angehörigen und der damit einhergehenden Verlagerung von Öffnungszeiten oder schlicht durch fehlende Neuversorgungen, weil auch die HNOs geschlossen haben oder ebenso eingeschränkt arbeiten.

Unsere nicht vorhandene Glaskugel sagt: Die jetzt nicht versorgten Patientinnen und Patienten haben keine Möglichkeit, mit der Anschaffung von Hörversorgungen auszuweichen. Eventuell wird ein kleinster Bruchteil einen Weg online beschreiten. Der Großteil wird allerdings die Anschaffung bzw. Versorgung aufschieben. Aufschieben in die Zeit nach Corona und den Einschränkungen des täglichen Lebens und der tatsächlich drohenden Gefahr, für exakt diese Risikogruppe.

Nun haben wir bereits in den letzten zehn Jahren, in diesem Jahr unser Jubiläum, immer schon eine Unterbesetzung in den Hörakustikfachgeschäften von ca. 20% an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern festgestellt.

Dieser Trend hat sich durch die Expansion der Branche nicht verändert. Selbst ohne neue Fachgeschäfte wäre die Unterbesetzung stetig, da auch innerbetriebliche Expansionen nur schwer möglich sind. Eine zweite oder dritte Anpasskabine bringt ohne Mitarbeiterin oder Mitarbeiter nichts.

Wenn nun nach Beendigung der Corona-Krise diese Patienten zusätzliche in die Fachgeschäfte kommen, dann wird es terminlich nochmals wesentlich enger.

Hier sind dann jetzt schon Arbeitsprozesse zu beleuchten, wie und mit welchen Mitteln die Durchlaufzeit verkürzt werden kann, um die Neukundschaft auch abarbeiten zu können und somit schnell in die Abrechnung zu kommen. Liquidität wird nach der Zeit sehr schnell benötigt.

Wenn die Kassen oder Abrechnungsgesellschaften die Prozesse nicht beschleunigen können, wären auch hier Finanzierungsinstrumente wie Factoring, Banken oder sonstige Partner essentiell wichtig.

Was können wir für unsere Geschäftsfreunde, Bewerberinnen und Bewerber in der Zeit tun? Wir haben gemeinsam überlegt und einige Unterstützungsansätze erarbeitet.

Für Unternehmer:

  • Rüsten für die Zeit nach Corona!
    Auch wenn es aktuell fast absurd erscheint: Glauben Sie an die Zeit danach und die dann vorherrschenden Herausforderungen. Hierfür haben wir jetzt mehrere Tools. U.A. können Sie jetzt Ihre Stellenausschreibungen direkt auf unserer zielgruppen- und branchenfokussierten Seite schalten. Wir haben die Kosten dafür stark herabgesetzt und die Laufzeiten auf 6 Monate ausgeweitet. (Für diejenigen, die Stellen geschaltet haben, erweitern wir die Laufzeiten automatisch). Natürlich stehen wir Ihnen auch als Personalvermittler bzw. Onlinerecruiter zur Seite. Nur Direktansprache machen wir auch zukünftig nicht.
  • Sie müssen durch wirtschaftliche Zwänge Mitarbeiter abbauen und haben alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft?
    In diesem Fall können wir zunächst mit Ihnen gemeinsam überlegen, welche alternative Anstellungsmöglichkeit es gibt. Manchmal kommt man durch ein Gespräch auf Ideen.
    Finden wir keine Ideen, können wir Sie unterstützen, eine neue Stelle zu finden – eben für diese Mitarbeiter. Und zwar, bevor Sie in das Gespräch mit Ihren Mitarbeitern gehen müssen. Wir erarbeiten einen Plan B. Hier steht auch das neue Arbeitsverhältnis im Mittelpunkt und nicht primär ein wirtschaftlicher Nutzen für uns.
  • Sie möchten sich als Unternehmer einfach austauschen und brauchen Feedback von Menschen außerhalb Ihrer unternehmerischen Situation?
    Einfach anrufen und wir hören zu, analysieren und erarbeiten mit Ihnen Handlungspläne.
    Meistens reicht schon Zuhören aus.

Für angestellte Hörakustikerinnen und Hörakustiker:

  • Sie sind aktuell eventuell in der Meisterschule oder vor der Gesellenprüfung und möchten sich orientieren?
    Einfach anrufen. Wir haben auch weiterhin eine hohe Nachfrage nach Fachkräften, eben für die Zeit nach Corona. Auch wenn es eventuell aktuell nicht die 100%ig passende Stelle ist: Eine Option zu haben ist besser als eine zu brauchen.
  • Sie sind in einem Unternehmen und fühlen sich nicht sicher in dem Beschäftigungsverhältnis?
    Hier muss ein Wechsel nicht zwingend nötig sein. Wir geben Tipps zu Fragestellungen, für den aktuellen Arbeitgeber und eventuell Lösungsvorschläge, um das Beschäftigungsverhältnis über die Dauer der Krise zu retten. Besonders, wenn der Arbeitgeber vor der Krise super war.

Es steht fest, dass diese Krise irgendwann vorüber sein wird. Wir haben die Chance unsere Handlungsweisen und bisherige Normalität jetzt zu hinterfragen.

Wir wünschen allen Branchenfreundinnen und Branchenfreunden bei der Bewältigung der nächsten Zeit viel Erfolg, Durchhaltewillen, Nervenstärke, Resilienz und – das Wichtigste – Gesundheit.

Wir sind immer für Sie da.

Mit den besten Grüßen,
André Lipka und das Team von Hörakustikjobs

Site Footer